Was ist die Offizin in einer Apotheke & welche Vorschriften gelten? 


Die Offizin (lat. officina = “Werkstätte” oder ”Arbeitsraum”) ist ein Arbeitsraum in einer Apotheke. Zudem ist die Offizin der Verkaufsraum in einer Apotheke. Hierbei handelt es sich um den Bereich einer Apotheke, die der Kunde über den Haupteingang betritt.

Eine Offizin ist in zwei Bereiche aufgeteilt. In der Freiwahl einer Apotheke können frei verkäufliche Arzneimittel erworben werden.

Im Vordergrund: Freiwahlbereich einer Offizin

Hinter dem so genannten Handverkaufstisch (= HV-Tisch) befindet sich die Sichtwahl.

HV-Tisch vor Sichtwahl in Offizin

In der Sichtwahl ist eine Auswahl an Arzneimitteln zu finden, die nach einer Beratung durch den Apotheker ohne Rezept gekauft werden können (= Apothekenpflichtige Arzneimittel). 

Diese Einrichtungs-vorschriften gelten in einer Offizin

Für eine Apotheken-Offizin gelten gewisse Einrichtungsvorschriften.

Diese Vorschriften werden in Deutschland größtenteils durch die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) geregelt.

Hier finden Sie die wichtigsten Vorschriften im Überblick (Quelle: § 4 ApBetrO):

  • Jede Apotheke muss mindestens eine Offizin bieten. Das gilt ebenso für Zweigapotheken und Krankenhausapotheken.
  • Die Offizin in der Apotheke muss einen Zugang zu öffentlichen Verkehrsflächen bieten .
  • Sie sollte barrierefrei erreichbar sein (Soll-Vorschrift).
  • Der Arzneimittelversorgungsauftrag hat Vorrang und darf nicht beeinträchtigt werden.
  • Für die Aufgaben in einer Offizin, besonders der Beratung, muss genügend Raum gewährleistet sein .
  • Die Vertraulichkeit der Beratung (zum Beispiel das Mithören eines Beratungsgesprächs) muss weitestgehend verhindert werden. Der Mindestabstand zwischen den Abgabestellen am HV-Tisch beträgt 2 Meter ( Kunde – Kunde).
  • Arbeitsräume und damit auch die Offizin müssen eine Grundfläche und eine Höhe aufweisen, die Arbeitnehmer und Arbeitgeber ohne “Beeinträchtigung von Sicherheit, Gesundheit oder Wohlbefindens Ihre Arbeit verrichten können.”

Tipps für eine verkaufs-optimierte Apotheken-Offizin

Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Offizin verkaufsoptimiert gestalten können?

Hier finden Sie einige ausgewählte Tipps im Überblick:

  • Achten Sie auf Ihre Zielgruppe: Haben Sie beispielsweise mehr Stammkundschaft oder Laufkundschaft? Letztere benötigen schnelle Lösungen – dementsprechend sollten die wahrscheinlich passenden Produkte direkt beim Eintreten erkennbar sein.
  • Achten Sie bei der Planung der Offizin auf kurze und optimierte Wege für Ihre Mitarbeiter. Überlegen Sie sich auch für Kunden, welche Wege diese am häufigsten wohin zurücklegen und optimieren Sie diese.
  • Nutzen Sie praktikable Materialien, die optisch und haptisch überzeugen.

Wir beraten Sie bei der Einrichtung Ihrer Offizin

Sie sind (angehender) Apotheker und möchten Ihre Offizin oder Ihre Apotheke (um)bauen?

Mit über 100 Jahren Praxiserfahrung helfen wir Ihnen bei Ihrer neuen Apothekeneinrichtung oder beim Apothekenumbau – garantiert revisionssicher.

Häufig gestellte Fragen zur Apotheken-Offizin

Noch offene Fragen? Rufen Sie uns zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter 0941 46090 an.

  • Woher kommt der Begriff Offizin?

  • Was ist ein Offizinapotheker?

  • Was ist die Offizin-Pharmazie?