Sichtwahl Apotheke: So gestalten Sie sie erfolgreich


Die Sichtwahl ist ein Bereich in einer Apotheke und Teilbereich der Offizin. Sie ist von der Freiwahl in der Regel durch den HV-Tisch (= Handverkaufstisch) getrennt.

Was gehört in die Sichtwahl?

Die Sichtwahl-Produkte sind apothekenpflichtig. Diese dürfen nur von Apotheken geführt und vom Apothekenpersonal nach hinreichender Beratung ausgegeben werden.

Welche Arzneimittel in die Sichtwahl kommen, entscheiden Apotheker entweder alleine oder im Team. Ausschlaggebende Faktoren können beispielsweise die Prominenz der Marke, die Nachfrage durch Kunden oder die Einkaufskonditionen sein.

Sichtwahl vor Produktbestückung.

Weitere Informationen erhalten Sie beispielsweise in der kostenpflichtigen OTC-Marktanalyse von Aposcope.

Vorschriften zur Sichtwahl in einer Apotheke

Das Arzneimittelgesetz und die Apothekenbetriebsordnung definieren, dass apothekenpflichtige Arzneimittel für Kunden nicht frei zugänglich sein dürfen. Daher ist die durch einen oder mehrere HV-Tisch(e) getrennte Offizin gang und gebe. (Quellen: AMG und § 17 III Apothekenbetriebsordnung – ApoBetrO).

Zwei HV-Tische trennen die Sichtwahl von der Freiwahl.

In §20 der Apothekenbetriebsordnung ist geregelt, dass über apothekenpflichtige Produkte hinreichend beraten und informiert werden muss. 

Zudem regelt die Preisangabenverordnung (PAngV) welche Vorschriften bezüglich der Preisauszeichnung eingehalten werden müssen. 

Verschreibungspflichtige Arzneimittel dürfen in der Sichtwahl wiederum nicht präsentiert werden (Heilmittelwerbegesetz).

Sichtwahl der Apotheke gestalten: 5 essenzielle Tipps

Als Apotheker möchten Sie Ihre Produkte natürlich verkaufen. Eine optimierte Sichtwahl hilft Ihnen dabei. Am besten achten Sie bereits beim Umbau oder Bau der Apotheke darauf. Aber auch eine bestehende Sichtwahl kann, mit Abstrichen, optimiert werden.

Beispielhafte Einrichtung einer Sichtwahl.

Hier finden Sie einige Tipps für eine verkaufsoptmiert gestaltete Sichtwahl:

  1. Ordnen Sie die Sichtwahl in Kategorien ein und beschriften Sie die Kategorien treffend.
  2. Bilden Sie entsprechende Produktblöcke.
  3. Die Lichtgestaltung kann dabei helfen, Aufmerksamkeit auf die Produkte in der Sichtwahl zu ziehen
  4. Für einen reibungslosen Verkaufsablauf ist es sinnvoll, dass jeder Mitarbeiter die Position der Produkte in der Sichtwahl auswendig kennt.
  5. Produkte auf Augenhöhe erkennt der Kunde zuerst. Positionieren Sie dort bekannte Markenprodukte und Bestseller.

Digitale Sichtwahl als Alternative zur herkömmlichen Sichtwahl in der Apotheke

Alternativ zur herkömmlichen Sichtwahl mit Regalen und Schubladen steigt seit einigen Jahren aber auch die Nutzung so genannter digitaler Sichtwahlen.

Dabei handelt es sich um größere Bildschirme, auf denen beispielsweise Produkte und deren Preise ansehnlich präsentiert werden.

Digitale Sichtwahl mit drei Bildschirmen.

Diese virtuellen Sichtwahlen können Ihnen dabei helfen, eine moderner Atmosphäre in Ihrer Apotheke zu schaffen.

Richtig eingesetzt können die digitalen Sichtwahlen darüber hinaus auch zu merkbaren Umsatzsteigerungen führen, denn: Durch sie lassen sich beispielsweise auch explizit Bestseller präsentieren, die Verfügbarkeit bestimmter Produkte aufzeigt oder auch Vergleiche und Informationen zu Arzneimitteln vorstellen.

Revisionssichere Sichtwahl-Einrichtung mit Th. Kohl

Sie sind Apotheker und möchten Ihre Sichtwahl im Zuge eines Apotheken(um)baus revisionssicher und verkaufsoptimiert gestalten?

Optimierte Sichtwahlen sind ein wichtiger Bestandteil umsatzoptimierter Apotheken.

Wir helfen Ihnen bei Ihrer neuen Apothekeneinrichtung oder beim Apothekenumbau. Kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Häufig gestellte Fragen zur Apotheken-Sichtwahl

Noch offene Fragen? Rufen Sie uns zwischen 10:00 und 15:00 Uhr unter 0941 46090 an.

  • Was sind OTC-Produkte in der Apotheke?

  • Was versteht man unter apothekenüblichen Waren?

  • Was darf in der Freiwahl stehen?